Willkommen auf der Website der Gemeinde Stans



Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4
zurück zur Startseite



 
Wodurch zeichnet sich eine Energiestadt aus?



  • Durch überdurchschnittliche energiepolitische Aktivitäten und Massnahmen 

  • Durch ein energiepolitisches Programm mit Zielsetzungen für einen Zeitraum von 3 – 5 Jahren  

  • Die Gemeinde erreicht in der Beurteilung mehr als 50% der für sie möglichen Punktezahl (Massnahmenkatalog)  

  • als Vorbild für Bevölkerung und Gewerbe schafft sie Voraussetzungen für die Anwendung freiwilliger Massnahmen  

  • Durch höhere Lebensqualität: Die Energiestadt wird von der Bevölkerung als ein modernes Gemeinwesen wahrgenommen. Es macht Spass in einer Gemeinde zu Hause zu sein, die auf Fragen von heute Antworten gibt, die auch morgen Bestand haben werden.  

  • Mehr Arbeitsplätze: Erneuerbare Energien werden gefördert, Baugewerbe und spezialisierte Firmen im Energiebereich profitieren von Aufträgen. Die Chancen zur Ansiedlung neuer Arbeitsplätze werden besser. Der jungen Generation werden zusätzliche Zukunftsperspektiven eröffnet.  

  • Mobilität für jede Lebenslage: Motorisierter Individualverkehr, öffentlicher Verkehr und Langsamverkehr werden zu einem Gesamtsystem zusammengeführt, das mehr Sicherheit gibt, weniger Energie verbraucht und damit die Luft weniger belastet.  

  • Durch gezielte Öffentlichkeitsarbeit animiert die Energiestadt ihre Bevölkerung zum Mitmachen.  

  • Anreize sensibilisieren das Bewusstsein zum Thema Energie und Umwelt  

  • Stans hat die EnergieSchweiz Ziele zum Anteil erneuerbare Energie bei Wärme + Strom bereits heute erreicht

  • Zumeist niedrige Energiekennzahlen bei öffentlichen Bauten

  • Hoher Anteil erneuerbarer Energien für Wärme: bei Gemeindebauten >25%, für alle Stanser Gebäude ca. 10%

  • Das vom kantonalen Elektrizitätswerk Nidwalden betriebene Trinkwasserkraftwerk der Gemeinde deckt fast 50% des Stromes der Gemeindebauten.

  • Energieeffiziente öffentliche Beleuchtung, Wasserversorgung und ARA

  • Umfassende Parkplatzbewirtschaftung

  • Guter Ausbaustandard des öffentlichen Verkehrs

  • Guter Ausbau des Rad- und Fusswegnetzes

  • Mit der Umsetzung der Richtpläne Verkehr + Fusswege wurden viele Fortschritte für die schwächeren Verkehrsteilnehmer erreicht.

  • Realisierung vieler verkehrsberuhigender Massnahmen

  • Verkehrssicherheitskonzept mit Massnahmenplan erarbeitet

  • Regelmässig Energie-Informationen im STANS!

  • Energiestadt Stans betreibt aktiv energierelevante PR-Arbeit

  • Durchführung von Energieapéros und Energiekursen

  • Energiesparwochen Gemeindeverwaltung

  • Energiestadtfest mit Energieparcours

  • Spendenkampagne „Wasser für Afrika“

  • Stanser Wasserspardüsen

  • Veloverleihsystem Nextbike

  • SBB-Tageskarten


Druck VersionPDF