Willkommen auf der Website der Gemeinde Stans



Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4
zurück zur Startseite

Kακός – Black Swan (Tanz)

28. März 2020
20:00 Uhr

Ort:
Chäslager
Alter Postplatz 3
6370 Stans
Preise:
CHF 25.00 / 20.00
Organisator:
Chäslager Stans
Kontakt:
Rene Burrell
E-Mail:
info@pillowsong.com
Anmeldung:
https://www.chaeslager-kulturhaus.ch/eventdetails/k-black-swan-tanz.html
Website:
https://www.chaeslager-kulturhaus.ch/


Deborah Gassmann (Tanz) & Hans-Peter Pfammatter (Piano, Synth) – In einer inszenierten Begegnung zweier ungleicher Kräfte, trifft das Böse in der Verkörperung des Tanzes auf das Gute instrumentalisiert durch die Musik.

Pillow Song presents «Kακός – Black Swan» – Deborah Gassmann (Tanz) & Hans-Peter Pfammatter (Piano & Synthesizer)

κακός – Black Swan ist eine Auseinandersetzung mit dem Bösen, das sich im Unguten kleidet, als wär es das erstrebenswerteste Gewand der Welt. Dunkel und anziehend. Faszinierend und verderblich. Unangenehm und doch verlockend. Man sollte die Finger davon lassen – und kann sich doch nicht beherrschen. Die Tanzproduktion κακός – Black Swan bringt erstmals die beiden Luzerner KünstlerInnen Deborah Gassmann und Hans-Peter Pfammatter zusammen.

Deborah Gassmann studierte ab 2004 Tanz an der Folkwang Universität der Künste in Essen. Nach ihrem Abschluss im Jahr 2008 arbeitete sie einige Jahre in Deutschland für verschiedene Filmemacher und Choreographen unter anderem für Ben J. Riepe. 2012 kehrte sie in ihre Heimatstadt Luzern zurück und gründetet drei Jahre später zusammen mit Hyun-Jin Kim das Künstlerkollektiv Soom. Daraus gingen bisher die Produktionen 27 o‘clock (2013), Die Anderen (2014), Die Jagd (2015) und Vacuum (2017) hervor, in welchen Gassmann sowohl als Choreographin als auch Tänzerin partizipierte.

Hans-Peter Pfammatter ist Musiker an Piano und Synthesizer und seit 1995 Komponist für Theater-, Film- und Hörspiel-Musik. So arbeitete er für Produktionen vom Schweizer Fernsehen und kollaborierte mit Dichter Michael Stauffer. Zudem arbeitete er als Musiker mit den Jazz-Formationen New Bag, Lila, Pfammatter & Lauterburg, Kontra-Trio, komponierte für Peter Schaerli und Regula Imboden und gab Konzerte mit seiner eigenen Formation Scope.

ab 19:30 Uhr: Barbetrieb

Bild


Druck Version