Willkommen auf der Website der Gemeinde Stans



Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4
zurück zur Startseite

Das Porträt – Dialoge und Begegnungen: Rundgang mit Judith Albert

4. Sept. 2019
18:00 Uhr

Ort:
Nidwaldner Museum Winkelriedhaus
Engelbergstrasse 54a
6370 Stans
Preise:
CHF 7.00 / 4.00
Organisator:
Nidwaldner Museum
Kontakt:
Nidwaldner Museum
E-Mail:
museum@nw.ch
Website:
http://www.nidwaldner-museum.ch


Der Schlaglicht-Rundgang im Nidwaldner Museum Winkelriedhaus führt durch die Ausstellung "Das Porträt – Dialoge und Begegnungen. Ausgewählte Werke aus der Sammlung der Frey-Näpflin-Stiftung". Gast ist die Künstlerin Judith Albert. In den Schlaglicht-Rundgängen erörtern und kommentieren Expertinnen und Experten aus der Kunst oder dem kulturhistorischen Bereich Themen und Objekte aus den Ausstellungen des Nidwaldner Museums. Ihre Sichtweisen eröffnen neue Perspektiven auf die Exponate.

Das Stifter-Ehepaar Ruth und Anton Frey-Näpflin hat während über 50 Jahren Gemälde, Skulpturen und kunstgewerbliche Objekte zu einer eigenständigen Privatsammlung zusammengetragen. Eine Auswahl des Bestandes fand als Dauerleihgabe Eingang in die Sammlung des Nidwaldner Museums und wird in regelmässigen Abständen im Frey-Näpflin Raum – dem Kaminsaal im Winkelriedhaus – präsentiert. In der aktuellen Ausstellung steht das Porträt im Zentrum. Jeden Tag sind wir von Unmengen an Bildern von Menschen umgeben. Seien es Selfies von Bekannten – hochgeladen und geteilt auf den Social-Media-Kanälen; seien es Bilder von uns vertrauten oder unbekannten Gesichtern, die uns zum Beispiel auf Werbeplakaten anlächeln und unser Interesse wecken wollen. Sie alle fordern uns auf, sie anzusehen und mit ihnen in einen Dialog zu treten. Was erzählen uns die Kunstwerke aus der Vergangenheit und wie lassen sie sich mit unserer Gegenwart verknüpfen? Die Künstlerin Judith Albert spricht mit Patrizia Keller, Kuratorin/Stv. Leiterin Nidwaldner Museum, über die Ausstellung "Das Porträt – Dialoge und Begegnungen" und zieht einen Bogen zu ihrem eigenen Schaffen.

Der Rundgang ist Teil der Veranstaltungsreihe Sommer im Museum im Nidwaldner Museum Winkelriedhaus.

Judith Albert (*1969 in Sarnen) lebt und arbeitet in Zürich. Sie arbeitet insbesondere mit den Medien Video, Performance und Fotografie. Albert schloss 1997 ihr Studium im Bereich Bildende Kunst an der heutigen Zürcher Hochschule der Künste ZHdK ab. Verschiedene Atelieraufenthalte führten sie nach Genua, Paris oder London. Ihr Schaffen wurde in diversen Einzel- und Gruppenausstellungen und an Videofestivals im In- und Ausland präsentiert. 2003 wurde sie mit dem Unterwaldner Preis für Bildende Kunst, 2006 dem Eidgenössischen Preis für Kunst und 2016 dem Innerschweizer Kulturpreis ausgezeichnet. Seit 2006 realisiert sie mit Gery Hofer verschiedene Kunst am Bau-Projekte.

Bild


Druck Version